Bison Bison Process IBM i Newsletter

Save the Date: 25. Oktober IBM i Round-Table

Dieses Jahr findet unser Kunden-Event im Rahmen eines Round-Tables bei unserem langjährigen Kunden Fuchs-Movesa AG in der Schweiz, genauer in Lupfig statt.  

Erleben Sie das überzeugende Zusammenspiel zwischen Bison Process IBM i und der neuen Lagerlogistik und staunen Sie, wie die Waren im vollautomatisierten Lagersystem wie von Geisterhand ein- und ausgelagert werden.

Reservieren Sie sich das Datum und freuen Sie sich auf diesen aussergewöhnlichen Tag mit interessanten Neuigkeiten und  der Möglichkeit zum direkten Austausch mit anderen Kunden und mit Bison. Weitere Informationen erhalten Sie unter anderem im nächsten Newsletter.

QR-Rechnung kommt später

QR-Rechnung kommt später

Im letzten Newsletter informierten wir Sie über die kommende Einführung der QR-Rechnung mit dem neuen Zahlschein.
Gemäss offizieller Seite verschiebt sich die Einführung. Die Markteinführung wird nicht vor Mitte 2019 stattfinden.

Nicht betroffen von dieser Verschiebung ist die Einführung der Sepa-Zahlung. Hier wird am Termin 01.06.2018 festgehalten.

Weitere Infos unter:
https://www.paymentstandards.ch/de/shared/downloads.html


Fahrplan und Zahlteil QR-Rechnung (zum Vergrössern anklicken)



Scannerunterstützte Einführung von Chargen bei Freudenberg Sealing Technologies

Der Kunde

Freudenberg Sealing Technologies ist als weltweit führender Spezialist in der Dichtungstechnik sowohl Zulieferer als auch Entwicklungs- und Servicepartner für Kunden verschiedenster Marktsegmente bekannt. Dazu zählen die Automobilindustrie, die zivile Luftfahrt, der Maschinen- und Schiffsbau, die Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie die Land- und Baumaschinenindustrie, nicht zu vergessen die langjährige Erfahrung in Fluid-Anwendungen, bei Elektrowerkzeugen und Werkzeugmaschinen.

Die Herausforderung

Im Zusammenhang mit der Einführung der Chargenlogik mussten für rund 5'000 Lagerartikel die bestehenden Chargeninformationen nacherfasst werden. Eine Monsteraufgabe, die eine innovative Lösung vom Projektteam forderte. Neben dem Aufwand und der Zeitdauer für die Erfassung stellte auch die Fehlerquote bei einer manuellen Erfassung eine grosse Herausforderung dar. Projektvorabklärungen zeigten, dass die Artikel im Lager bereits seit Jahren mit den benötigten Informationen ausgezeichnet sind, unter anderem auch in von Handscanner lesbarer Form. Da entstand schnell die Idee, alle Chargeninformationen eines Artikels zu scannen, und daraus automatisch die korrekten Chargeneinträge erstellen zu lassen.

Folgende Anforderungen wurden an die Scannlösung gestellt:

  • Der Ablauf muss den Benutzer optimal unterstützen, die Erfassung dieser riesigen Datenmengen muss schnell und einfach sein
  • Es muss sichergestellt werden, dass immer der gesamte Bestand eines Artikels auf einmal umgestellt wird
  • Die Umstellung findet im laufenden Betrieb statt, Artikel dürfen maximal für Bruchteile von Sekunden gesperrt sein
  • Unleserliche oder fehlende Codes müssen einfach und schnell manuell ergänzt oder korrigiert werden können
  • Es dürfen durch den neuen Ablauf keine Änderung der Lager-Menge oder dem Lager-Wert entstehen, auch nicht durch Fehlmanipulationen


Die Lösung: zwei Klicks pro Artikel

Die bestehende Funktion für die Umstellung auf Chargenfürhung wurde komplett neu geschrieben. Mit dem neuen Prozess können Artikel mit oder ohne Scanner innert kürzester Zeit umgestellt werden.

Der Mitarbeiter entnimmt dem Lagerplatz die Artikel und scannt alle Verpackungen eines Artikels. Ein korrekter Scann wird jeweils akustisch bestätigt. Entspricht die Summe der gescannten Chargenmengen eines Artikel dem Lagerbestand im System schlägt Bison Process IBM i vor, die Umbuchung mit einem Tastaturklick zu starten. So erkennt der Benutzer, dass ein Artikel komplett abgearbeitet ist, und er mit der Erfassung des nächsten Artikels beginnen kann.

Im Idealfall reichen ein Scann und ein Klick um

  • Den Artikel, die Menge, Chargennummer und das Produktionsdatum zu erfassen
  • daraus das Verfalldatum zu berechnen
  • den Artikel auf Chargenführung umzustellen
  • und die Bestandesmenge auf die erfassen Charge(n) umzubuchen


Die Idee des Projektteams konnte in innert weniger Wochen IBMi Process umgesetzt und ausgeliefert werden.

Erfahrung aus dem Projekt

  •     Gleicher Barcode, verschiedener Aufbau


Auch wenn der Barcode gleich aussieht, und von der gleichen Stelle erstellt wurde, ist er doch nicht immer gleich. Während der Softwaretest und dem produktiven Einsatz wurden immer mehr Varianten gefunden. Dank flexibler Programmierung konnte ein Grossteil der Varianten verarbeitbar gemacht werden.

  •     Spass


Abschiessen mit dem Scanner macht Spass. Plötzlich wollten alle bei der Umstellung mithelfen.

Sag mir, wie heisst dieses Datenbankfeld!

Sie möchten eine Auswertung erstellen, oder Ihre Daten direkt auf der Datenbank analysieren, finden aber das gesuchte Datenbankfeld nicht. Fragen Sie doch einfach Bison Process IBM i!

Gehen Sie dazu auf den Bildschirm, auf welchem Sie die gesuchten Daten sehen. Mit F2 / F22 kommen Sie über die Bedienerhilfe in die "Anzeige Felder je Programm". Im Zugriffspfad wird  die Tabelle angezeigt. Die Datenbankfelder werden nach Position auf dem Bildschirm aufgelistet.

Im Bespiel unten wird der Sprach Code der Adresse gesucht. Der Cursor steht auf dem Feldwert des Sprachcodes. Unten rechts wird Zeile 6 / Spalte 021 angezeigt. Mit F2 gelangen Sie zum "Verwalten Bedienerhilfe", von dort mit F22 "Feldinfo" in die "Anzeige Felder je Programm". Im Zugriffspfad wird die Tabelle "ZZAQREL2" angeben, unter Seite 1 Zeile 6 Spalte 21 sehen sie dass der Sprach  Code im Datenbankfeld  "AQABCD" abgelegt ist.

Voraussetzung

Die Feldinformationen  werden mit jedem Release neu ausgeliefert. Eine automatische Installation und Aktualisierung der Feldinformationen ist noch nicht verfügbar. Dies kann aber einfach mit nachfolgenden Befehlen manuell ausgeführt werden.

1. Starten der Befehlseingabe:
Call qcmd

2. Zurückladen der Daten aus dem Releasepaket:
RSTLIB SAVLIB(ZEUSDATA)
DEV(*SAVF)
SAVF(ALPHARELCD/ZEUSDATA)
RSTLIB(ALPHADATA)

3. Zurückladen der Feldinformationen
RSTOBJ OBJ(*ALL)
SAVLIB(ZEUSEXCFUN)
DEV(*SAVF)
SAVF(ALPHADATA/APPFLDINFO) RSTLIB(ALPHA)

Die Feldinformationen sind seit 15.06.2015 im Standardumfang von Bison Process IBM i enthalten.

Promotionen in Bison Process IBM i

Ostern steht vor der Tür und Sie planen Sie eine Promotion für Ihr Deluxe-Sortiment. Sie gewähren Ihren Kunden bis Ostern für die Artikel dieses Sortiments einen Sonderrabatt. Bison Process IBM i soll sie dabei unterstützen und während der Zeit der Promotion den Rabatt ermitteln. Für die Verkausfpreisermittlung stellt Ihnen Bison Process IBM i ein raffiniertes, umfangreiches Regelwerk zur Verfügung, wir haben es um die Promotion erweitert.

Ist die Promotion einmal im Regelwerk eingepflegt, kann die der Verwaltung und Preisgestaltung von der Fachabteilung übernommen werden.

Sie erstellen die Osterpromotion in der neuen Promotionsverwaltung, erfassen Start- und Enddatum und ordnen ihr das Deluxe-Sortiment zu.  Für die Preisgestaltung stehen Ihnen die heute bereits vorhanden Möglichkeiten zur Verfügung: Preisliste, Rabatt, Staffelrabatt, VP-Faktor um nur einige zu nennen. Nachdem Sie den Rabatt für das Sortiment erfasst haben, sind Sie zumindest im Bestelleingang für die Osterkampagne bereit.

Und für den Fall, dass Ihre Promotion nicht das Deluxe-Sortiment betrifft, Promotionen können auch für Artikel /-Gruppen und Kunden /-Gruppen genutzt werden.


Interessiert an der neuen Funktion? Wenden Sie sich an Ihren Projektleiter, er hilft Ihnen gerne weiter.

Entwicklungssystem wird auf System-Release 7.2 angehoben

Im Verlauf diesen Jahres werden wir unser Entwicklungssystem auf den Betriebssystem - Release V7R2 anheben. Dieser bietet viele Neuerungen, welche wir für die Weiterentwicklung von Bison Process IBM i benötigen. So können wir Ihnen in Bison Process IBM i auch in Zukunft neue coole Features bieten.

Ab diesem Zeitpunkt werden sämtliche Programme mit Ziel - Release V7R1M0 erstellt. Somit sind Weiterentwicklungen für Release 6 oder tiefer nicht mehr möglich.  Darunter fällt auch die QR-Rechnung, die ab Mitte 2019 in der Schweiz eingeführt wird. 

Steht bei Ihnen auch ein Hardware- oder Betriebssystem-Update an? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Sie es bei Ihnen vor Ort oder mit einer Cloud-Lösung!

BISON SCHWEIZ AG GEWINNT DEN IBM BEACON AWARD

Bison Schweiz AG gewinnt mit wettergesteuerten, intelligenten Regaletiketten den IBM Beacon Award!

Dank den neuen elektronischen Regaletiketten mit Wetter-Modul verhilft die Bison Schweiz AG den Kunden zu einer besseren Entscheidungsfindung im Laden. Dafür sind wir mit der weltweiten Auszeichnung, dem IBM Beacon Award 2018, ausgezeichnet worden.

Mehr zum Gewinn des Awards

Hier geht's zum Bewerbungsvideo:
ESL Manager 2.0 mit smartem Wetter-Modul

Freiwillige Kontaktangaben

Download Kontakt-Anfrage

Download Kontakt-Anfrage
Wenn Sie uns Ihre Kontaktdaten hinterlassen, können wir Sie über Aktualitäten zu unserem Unternehmen, Produkten und Dienstleistungen informieren.